BürgerInnen gegen den Krieg  
        
 
   

Wir treffen uns regelmäßig und diskutieren friedenspolitische Fragen.

   
Ebersberger Helden-Allee: Bald ein Stück länger?
Unsere nächsten Treffen:

Am Montag, dem 4. August 2014, treffen wir uns um 19:30 Uhr im Restaurant "Piazetta" in Poing (Friedensstraße, direkt am S-Bahnhof Poing) und besprechen unsere nächsten Aktivitäten. Interessenten sind herzlich willkommen!

 

Wir empfehlen folgende Ausstellung in München:

Wie Erlebnisse im Lazarett und im Schützengraben die Maler und ihre Art zu Malen verändern, zeigt eindrucksvoll die Ausstellung "Mythos Welt" mit Werken von Max Beckmann und Otto Dix. Die Kriegserlebnisse prägten ihre künstlerische Auseinandersetzung mit der Welt, sie zeigten Kriegsfolgen, die sie entsetzten, zunächst in graphischen Werken, die Wirkung hielt aber so lange an, dass sie als verfemt und entartet von den Nazis gebrandmarkt wurden. Aber sie haben überlebt! Was sie dabei und danach malten zeigt, dass sich Krieg nur für ganz wenige lohnt und künstlerische Entwicklung nicht an Kriegserlebnisse gebunden wäre, sie aber entscheidend beeinflusst.
Nehmen Sie sich genug Zeit für diese thematisch eingeteilte Ausstellung in der Kunsthalle der Münchner Hypo-Kulturstiftung (Theatinerstr. 8) bis zum 10. August. Der Katalog zeigt mehr Bilder als ausgestellt sind, wenn auch etwas zu dunkel.
Diese Empfehlungen wurden weder direkt noch indirekt von den ausstellenden Institutionen veranlasst oder gefördert.

 

Wir sind Gründungsmitglied des Ebersberger "Bündnis gegen Atomkraft". Infos zum Bündnis befinden sich in Facebook unter "Ebersberger Bündnis für den Atomausstieg" und auch unter http://www.atomausstieg-ebersberg.de.

 

    
Wir über uns

Die Friedensinitiative BürgerInnen gegen den Krieg Ebersberg will auf lokaler Ebene die deutsche Politik beeinflussen, auch zusammen mit anderen Initiativen oder Vereinen.

Wir geben uns keinen Illusionen über die Erfolge unseres Einflusses hin: Appelle an ausländische Staaten oder Gruppen werden als gänzlich außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten erachtet.

Wir haben die Auffassung gemeinsam, dass menschliche Politik in gegenseitiger Achtung und Solidarität gemacht werden sollte.

 10 Jahre Friedensinitiative

 Mehr zur Friedensinitiative

Unsere Aktionen

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

Frühere Aktionen

Ansprechpartner

  • Yvonne Großmann, Poing, Tel: (08121) 25 33 23,  yvonne <AT> d-grossmann <PUNKT> com
  • Alfons Kühnstetter, Hohenthann, Tel: (08065) 90 95 84,  garibaldi02 <AT> gmx <PUNKT> de
  • Werner Schmidt-Koska, Zorneding, Tel: (08106) 20239,  koska <AT> gmx <PUNKT> de

Spenden richten Sie bitte an

    Raiffeisenbank Feldkirchen b. München
BLZ 701 693 64
Konto Nr. 0047324766
 


 
 
Copyright © 2010 BürgerInnen gegen den Krieg Ebersberg